Tiny House Diekmann – Hamm, NRW, dein Tiny House, Freiheit, unabhaengig

Tiny House Detail Informationen

Wir haben einige Details unserer Tiny Houses für Sie unten aufgeführt, bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir bieten unser Tiny Hous selbstverständlich in verschiedenen Größen an, passend genau für Ihren Einsatzzweck. Unsere Modelle starten ab einer Länge von 5,4 m bis zu einer Länge von 7,2 m.

Zusätzlich erhält man durch die separate Ebene eine Schlafmöglichkeit für 2 – 4 Personen.

Grundform 1 / 5,40
Gesamtgröße Grundfläche: 13,77 qm

Grundform 2 / 6,60
Gesamtgröße Grundfläche: 16,83 qm

Grundform 3 / 7,20
Gesamtgröße Grundfläche: 18,36 qm

Fichte
Heimisch in den Gebirgen Süd- und Mitteleuropas, die Farbe ist gleichmäßig weiß, gelblichweiß bis rötlichweiß, ohne Kernfärbung. Die Äste sind bei einer Fichte so gut wie überhaupt nicht erkennbar . Sehr gut zu bearbeiten.

Sie gehört zu den wichtigsten Holzsorten beim bei unserer Tiny Houses.

Buche
Wichtiger europäischer Waldbaum. Hat eine weißlich grau mit blassgelblicher bis rötlicher Tönung. Die Buche weißt kaum Astlöcher auf. Leicht und sauber zu bearbeiten, vielseitig einsetzbar.

Eiche
Die Eiche zählt zu den wertvollsten Holzarten unserer Wälder. Die deutschen Eichen haben einen gelblichweißen Splint und ist sehr asthaltig. Grundsätzlich ist Eichenholz gut zu bearbeiten, verlangt große Sorgfalt bei der Verarbeitung.

Unser klassisches Holz für dekorative Zwecke im Innenbereich, als Furnier oder massiv.

Lärche (sibirische)
In Europa ist die sibirische Lärche häufig verbreitet. Die Äste sind sehr gut erkennbar. Das Holz ist sehr witterungsbeständig und eignet sich daher für sämtlich Anwendungen im Außenbereich.

Sehr wichtige Holzart bei Bau unserer Tiny Houses, speziell im Außenbereich findet die Lärche ihre Einsatzzwecke.

Kiefer
Die Kiefer ist ein einheimischer Nadelbaum. Gelblichrötlich, Splint oft sehr breit und etwas heller als das Kernholz. Die Kiefer ist sehr asthaltig, die Astlöcher sind gut erkennbar. Lässt sich leicht bearbeiten und vielseitig einsetzen.

Zusammen mit der Fichte, unser Hauptausbauprodukt für den Innenbereich. Besonders mit verschiedenen Beizen erzielt man schöne dekorative Ergebnisse.

Pultdach
Das Pultdach ist eine auf Funktion ausgerichtete Dachform. Vielfach wurden Pultdächer für Nebengebäude, einfache Bauten, Produktions- oder Lagerstätten verwendet. In den letzten Jahren setzten sich die schrägen Dächer aber auch im Wohnbereich durch – vor allem weil sie sich gut zur Installation von Photovoltaik-Anlagen eignen. In unserem Tiny House natürlich auch.

Die Dacheindeckung findet klassischerweise mit hinterlüfteten Aluminium Trapezblechen statt, verschiedene Farben machen jedes Tiny House zu Ihrem ganz speziellen Wunschwagen.

Satteldach
Das Satteldach ist die am häufigsten verbreitete Dachform. Dabei handelt es sich um eine zeitlose Konstruktion, die sich – als Sparren- oder Pfettendach ausgebildet – sowohl architektonisch wie auch konstruktiv bewährt hat. Zu den zahlreichen Varianten zählen Satteldächer mit gleichen oder unterschiedlichen Dachneigungen bzw. Traufhöhen. Bei uns am Tiny House die meistverwendete Dachform, gerne auch mit verschiedenen Arten von Dachgauben.

Die Dacheindeckung findet klassischerweise mit hinterlüfteten Aluminium Trapezblechen statt, verschiedene Farben machen jedes Tiny House zu Ihrem ganz speziellen Wunschwagen.

Flachdach
Das Flachdach ist eine besondere Dachform, die derzeit für unsere nächsten Modelle eine große Rolle spielen wird. Lasst euch überraschen.

Ihr neues Tiny House erhält selbstverständlich alle benötigten Elektro Installationen. Es werden Steckdosen und entsprechende Lichtschalter installiert. Ein Landanschluss zur Übernahme von 230 V Strom am Stellplatz und eine zentrale Absicherung. Solaranlagen und Batteriespeicher sind ebenfalls machbar und können direkt mit verbaut werden.

Wir sorgen selbstverständlich auch für die Versorgung mit Frisch / Abwasser in Ihrem neuen Tiny House.

Frischwasser erhalten Sie über einen Frischwassertank inkl. Außenanschluss zur Befüllung.

Anfallendes Abwasser wird direkt aus dem Tiny House in einen mobilen Roll-Tank geleitet, dieser kann dann bequem entleert werden.

Viele Stellplätze haben auch einen entsprechenden Abwasserkanal.

Wir bieten für unsere Tiny Houses Fenster aus folgenden Materialien an:

Kunststoff, Holz & Holz-Aluminium

Selbstverständlich in verschiedenen Ausführungen und mit Sprossen.

Wir beraten gerne welches Material für Ihr Tiny House das richtige ist.

Alle Scheiben werden auf Wunsch / Bedarf auch mit Sicherheitsverglasung ausgeführt.

Die neue Eingangstür zu Ihrem Tiny House kann wie bei den Fenster aus

Kunststoff, Holz & Holz-Aluminium

bestehen. Ein Tipp von uns:

eine nach außen aufgehende Tür schafft mehr Platz im Innenraum.

Wir verwenden unterschiedliche Materialien zur Dämmung Ihres Tiny House.

Es gibt eine Vielzahl von Dämmstoffen aus den unterschiedlichsten Materialien (Glaswolle, Steinwolle, Hanfwolle, Holzfaserdämmung).

Wir beraten Sie gerne welche Dämmung für Ihr Tiny House am besten zum Einsatz kommt, dabei kommt es hauptsächlich darauf an für welchen Einsatzzweck Sie Ihr neues Tiny House verwenden möchten und welche Gewichtsgrenzen wir beachten müssen.

Wir visualisieren gerne mit Ihnen zusammen Ihr Tiny House direkt als 3D Ansicht. Für eine Kostenpauschale von 350 Euro können Sie Ihr Tiny House (Außen- und Innenansicht) bis ins kleinste Detail planen und die Wartezeit mit Visualisierung Ihres individuellen Tiny House versüßen.

Bei einer Auftragsvergabe und endgültigen Realisierung entfällt die Kostenpauschale!